Blogeinträge mit dem Schlagwort “HHC”

Zweiter Band des Handbuchs zur Glaubwürdigkeitsprüfung in Asylverfahren vom Ungarischen Helsinki-Komittee

Im Rahmen des CREDO-Projektes veröffentlichte das Ungarische Helsinki-Komitee (HHC) den zweiten Teil eines multidisziplinäres Handbuchs zur Prüfung der Glaubwürdigkeit in Asylverfahren. Dieser Band befasst sich mit der Glaubwürdigkeitsprüfung im mehrsprachigen Umfeld, bei Gender-Themen, sowie mit Kindern.

Die neue Ausgabe von The Researcher (Oktober 2014)

The Researcher, eine Publikation des Refugee Documentation Centre (RDC) in Irland, erscheint zwei Mal im Jahr. Er umfasst akademische Analysen, Caselaw-Zusammenfassungen, Hinweise zu neuer Gesetzgebung, Berichte über Konferenzen, Artikel zu Dienstleistungen des RDC sowie Herkunftsländerinformationen. Die aktuelle Ausgabe enthält auch einen Artikel zur Informationsauswahl auf ecoi.net.

Das Ungarische Helsinki-Komittee veröffentlicht Handbuch zur Glaubwürdigkeitsprüfung in Asylverfahren

Im Rahmen des CREDO-Projektes veröffentlichte das Ungarische Helsinki-Komitee (HHC) ein multidisziplinäres Handbuch zur Prüfung der Glaubwürdigkeit in Asylverfahren.

Neue Ausgabe des „Refugee Law Reader“ verfügbar-2012

Das Ungarische Helsinki Komitee (HHC) veröffentlichte aktualisierte Ausgaben des Refugee Law Reader. Der Refugee Law Reader ist ein umfassender Online-Kurs zum Studium des umfassenden und sich schnell weiterentwickelnden internationalen Flüchtlingsrechts.

Neue Studie: Herkunftsländerinformation in Asylverfahren – Qualität als rechtliche Anforderung in der EU

Als ein Ergebnis des EFF-finanzierten Projektes “COI in der Praxis von Gerichten”, an dem das Österreichische Rote Kreuz/ACCORD beteiligt war, veröffentlichte das Ungarische Helsinki-Komitee eine neue Studie dazu, wie sich Qualitätsstandards zu Herkunftsländerinformationen (COI) als verbindliche rechtliche Anforderungen – sei es in gesetzlichen Regelungen oder in der Rechtsprechung – wiederfinden.

Strukturelle Unterschiede und Zugang zu Länderinformationen an mit Asyl befassten europäischen Gerichten

Als ein Ergebnis des EFF-finanzierten Projektes „COI in der Praxis von Gerichten“, an dem das Österreichische Rote Kreuz/ACCORD beteiligt war, veröffentlichte das Ungarische Helsinki-Komitee eine Studie zu strukturellen Unterschieden und den Zugang zu Länderinformationen (COI) an mit Asyl befassten Gerichten in Europa.

HHC veröffentlicht Studie zu rechtlichen Anforderungen an Qualität von COI in der EU

Die Studie „Country Information in Asylum Procedures – Quality as a Legal Requirement in the EU“ des ungarischen Helsinki Komitees (HHC) wurde im Rahmen des transnationalen Projekts „COI Network III – Training, Master Class, Good Practice“ veröffentlicht. Sie untersucht rechtliche Anforderungen an die Beurteilung und Recherche von COI in der Europäischen Union.

Über dieses Blog
Schlagwörter