Außenministerium des Vereinigten Königreichs veröffentlicht den Menschenrechtsbericht für 2015; UNHCR veröffentlicht neue Afghanistan-Richtlinien

Das Außenministerium des Vereinigten Königreichs veröffentlicht den Menschenrechtsbericht für das Jahr 2015. UNHCR veröffentlichte neue Richtlinien zu Afghanistan.

Die diesjährige Ausgabe beinhaltet keine Fallstudien mehr. Die Länderauswahl basiert auf einem neuen Konzept der Länderprioritäten:

The report also introduces our concept of Human Rights Priority Countries. This is not intended to be an exhaustive list of human rights trouble spots. Nor is it a homogenous group. Rather, we have chosen to focus on 30 countries where we judge that the UK can make a real difference. Some of these are, in our analysis, countries in which the worst, or greatest number of, human rights violations take place. Others are countries where we judge we have the potential to make a greater impact as a result of the strength of our bilateral relations and our ability to influence. (FCO, 21 April 2016)

Die Kapitel zur Menschenrechtslage in 30 Ländern (aus dem Kapitel IV des Berichts), sind nun auf ecoi.net verfügbar. Das FCO wird zudem halbjährliche Updates veröffentlichen.

—-

Die neuen UNHCR-Richtlinien zu Afghanistan (sie ersetzen die Version aus dem Jahr 2013) sind verfügbar unter:

UNHCR – UN High Commissioner for Refugees: UNHCR Eligibility Guidelines for Assessing the International Protection Needs of Asylum-Seekers from Afghanistan, 19. April 2016
http://www.ecoi.net/file_upload/1930_1461054450_570f96564.pdf

Sobald eine deutsche Übersetzung oder Zusammenfassung verfügbar ist, werden wir auch diese zu ecoi.net hinzufügen.

Über dieses Blog
Schlagwörter