Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: 14. Jänner 2019
 
In einem Satz: Die Schwedische Migrationsbehörde (Migrationsverket) ist eine Regierungseinrichtung, die für Entscheidungsfindung und Bereitstellung von Dienstleistungen in den Bereichen Asyl, Migration und Staatsbürgerschaft zuständig ist. Ihr Herkunftsländerinformationszentrum Lifos erstellt Berichte und Anfragebeantwortungen zur Lage in Herkunftsländern von Asylsuchenden und betreibt eine Datenbank zu Herkunftsländerinformationen.
 
Abdeckung auf ecoi.net:
Berichte (Spezieller Bericht oder Analyse), Anfragebeantwortungen, Gutachten und Positionspapiere.
Monatliche Abdeckung auf ecoi.net zu Ländern mit Priorität A-E (alle verfügbaren Länder).
 
Leitbild/Mandat/Ziele:
Das Mandat der Schwedischen Migrationsbehörde umfasst die Prüfung von Anträgen von Personen, die beabsichtigen, sich in Schweden niederzulassen, das Land zu besuchen, in Schweden Schutz vor Verfolgung zu suchen oder die schwedische Staatsbürgerschaft zu beantragen. (Website des Migrationsverket: Our Mission, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD))
 
Die Migrationsbehörde „handelt im Auftrag des Parlaments und der Regierung, welche die schwedische Asyl- und Migrationspolitik festlegen“. (Website des Migrationsverket: Our Mission, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)
 
Lifos ist ein Länderinformationszentrum innerhalb der Migrationsbehörde, das Informationen zu Herkunftsländern und -regionen von Personen dokumentiert, die nach Schweden migrieren. Die Produkte und Dienstleistungen von Lifos dienen in erster Linie zur Verwendung in Antragsprüfungsverfahren innerhalb der Migrationsbehörde. Mit mehr als 10.000 öffentlich zugänglichen Dokumenten auf seinem Lifos-Informationssystem (Datenbank) trägt das Zentrum zur Arbeit anderer im Bereich Migration tätiger Organisationen wie auch zur Deckung des Informationsbedarfs der Öffentlichkeit bei. Lifos setzt sich aus Informationsspezialisten und Länderanalysten zusammen, die Länderinformationen aus einer Reihe von Quellen beziehen und verarbeiten. Das Zentrum erstellt 20 bis 30 Länderberichte sowie rund 1.000 Anfragebeantwortungen im Jahr. (Website des Migrationsverket: Lifos: Om Lifos, ohne Datum, Arbeitszusammenfassung ACCORD)
 
Finanzierung:
Finanzierung aus dem Staatshaushalt
 
Umfang der Berichterstattung:
Geografischer Schwerpunkt: alle Herkunftsländer. Eine Liste von Fokusländern ist unter folgendem Link aufrufbar: https://lifos.migrationsverket.se/fokuslander.html
Thematischer Schwerpunkt: Sicherheit, Menschenrechte und sozioökonomische Themen
 
Methodologie:
Informationsspezialisten und Länderanalysten von Lifos sammeln Informationen in öffentlich zugänglichen Quellen, kommerziellen Datenbanken, im Rahmen von Fact-Finding-Missions in Herkunftsländer von Asylsuchenden (Website des Migrationsverket: Lifos: Om Lifos, ohne Datum, Arbeitszusammenfassung ACCORD) sowie durch Befragung mündlicher Quellen (siehe z. B. Migrationsverket/Lifos: Säkerhetsläget i Afghanistan, 4. Dezember 2018, S. 130-131).
 
Informationsspezialisten und Länderanalysten arbeiten in Teams, die jeweils für eine bestimmte geografische Region zuständig sind. Ihre Aufgabe ist es, zum einen Informationen, die der Migrationsbehörde insbesondere von schwedischen diplomatischen Vertretungen übermittelt werden, zu prüfen und zu analysieren sowie zum anderen aktiv im Internet nach verfügbaren Informationen zu suchen. Gemeinsam mit anderen Mitarbeitern innerhalb der Migrationsbehörde versuchen sie, die Bedürfnisse hinsichtlich der Inhalte der Lifos-Datenbank zu eruieren und Anfragen von Informationsnutzern zu beantworten. Ein Qualitätssicherungssystem stellt sicher, dass die veröffentlichten Informationen mit Blick auf die Bedürfnisse von Nutzern relevant sind, aus verlässlichen Quellen stammen und aktuell sind. Vor der Veröffentlichung wird beurteilt, ob die Informationen der Vertraulichkeit oder urheberrechtlich geschützt ist und alle datenschutzrechtlichen Anforderungen erfüllt. Die eigenen Berichte von Lifos werden zudem gemäß den Common EU Guidelines for processing Country of Origin Information (COI) erstellt. (Website des Migrationsverket: Lifos: Om Lifos, ohne Datum, Arbeitszusammenfassung ACCORD)
 
Sprache(n), in der/denen die Quelle publiziert:
Schwedisch und Englisch
 
Zugriff auf alle Links am 14. Jänner 2019.
 
Homepage:
http://www.migrationsverket.se/
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle