DeutschlandfUNK
http://www.dradio.de/dlf/
 
Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: Jänner 2011.
 
Leitbild/Mandat:
„Das Kölner Programm trägt den Namen Deutschlandfunk. Er steht seit mehr als 40 Jahren für schnörkellose Information aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Deutschlandfunk, das ist die hörbare Alternative für alle, die gründlicher und umfassender informiert werden wollen. Eine gut sortierte Hörbibliothek zum Einschalten und Hinhören: Aktuell - Informativ - Analytisch - Kulturell.“ (DLF-Website, http://www.dradio.de/dlf/wir/, letzter Zugriff am 23. Dezember 2010)
 
„Entstanden ist Deutschlandradio in Folge der deutschen Wiedervereinigung, die eine Neuordnung und Zusammenführung der Rundfunksysteme von BRD und DDR erforderlich machte.“ (DLF-Website, http://www.dradio.de/wir/index%20Info/737496/, letzter Zugriff am 23. Dezember 2010)
Drei-Stufen-Test-Verfahren
Mit dem Rundfunkstaatsvertrag (RStV) in der Fassung des Zwölften Staatsvertrags zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge wurde das Deutschlandradio formal damit beauftragt, Telemedien anzubieten.
Das Deutschlandradio wurde zugleich verpflichtet, seine bestehenden, wesentlich veränderten und neuen Online-Angebote einem sog. Drei-Stufen-Test zu unterziehen. Der Hörfunkrat als zuständiges Gremium musste insofern überprüfen,
1. inwieweit das jeweilige Angebot den demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen der Gesellschaft entspricht,
2. in welchem Umfang das Angebot in qualitativer Hinsicht zum publizistischen Wettbewerb beiträgt,
3. welcher finanzielle Aufwand für das Angebot erforderlich ist.
 
(DLF-Website, http://www.dradio.de/wir/dreistufentest/, letzter Zugriff am 23. Dezember 2010)
 
Zielgruppe:
HörerInnen aller Personengruppen
 
Ziele:
DLF bietet Sendungen zu...
 
...„Ereignisse[n] des Tages in ausführlichen Gesprächen und Interviews, ergänzt durch Korrespondentenberichte aus der ganzen Welt“
...“Schwerpunkten aus Zeitgeschehen, Wirtschaft, Medizin und Kultur“
...“Hintergrund“: „Hier wird das Thema des Tages über die Nachricht hinaus von vielen Seiten betrachtet.“ „Keine oberflächlichen Zwischenrufe, sondern differenzierte Stellungnahmen von kompetenten Journalisten, die etwas zu sagen haben.“
 
(DLF-Website, http://www.dradio.de/dlf/wir/, letzter Zugriff am 23. Dezember 2010)
 
 
Finanzierung:
Bund, Länder, Rundfunkgebühren
 
Umfang der Berichterstattung:
Geographischer Schwerpunkt: alle Länder
Thematischer Schwerpunkt: politische, wirtschaftliche und kulturelle Themen
 
Methodologie der Berichterstattung:
 
Berichte von JournalistInnen
 
Publikationsrhythmus:
Publikationen im Abstand von ein paar bzw. mehreren Wochen; kein regelmäßiger Publikationsrhythmus
 
Sprachen:
Deutsch
 
Navigation auf der Website:
Website > Sendungen A-Z > Hintergrund > Nachlesen
Website > Sendungen A-Z > Eine Welt > Nachlesen
Homepage:
http://www.dradio.de/dlf/
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle