Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: 20. Februar 2020

In einem Satz: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist die für die Durchführung von Asylverfahren und die Zuerkennung des Flüchtlingsschutzes zuständige Bundesbehörde Deutschlands. Das BAMF koordiniert außerdem die Integrationsförderung und betreibt darüber hinaus Forschung im Bereich der Migration.

Abdeckung auf ecoi.net:

Asylentscheidungen sowie Berichte, Briefing Notes und “Erkenntnisse des Bundesamtes” (für Länder mit Priorität A-E).
Monatliche Abdeckung auf ecoi.net.

Leitbild/Mandat/Ziele:

“Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ist das Kompetenzzentrum für Asyl, Migration und Integration in Deutschland. Sein Aufgabenspektrum heute ist vielfältig: Das Bundesamt ist zuständig für die Durchführung von Asylverfahren und die Zuerkennung des Flüchtlingsschutzes in Deutschland. Zugleich koordiniert es bundesweit die Förderung der Integration. Darüber hinaus gehört zur Bandbreite der Aufgaben auch das Feld der Migrationsforschung – ein gesetzlich verankerter Forschungsauftrag zur Gewinnung analytischer Aussagen zur Steuerung der Migration. Die hier gewonnenen Daten und Erkenntnisse ermöglichen eine kompetente Beratung der Politik und anderer gesellschaftlicher Akteure. [...] ” (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Das Bundesamt und seine Aufgaben - Kompetenzzentrum für Asyl, Migration und Integration, August 2016, S. 3)

Das Informationszentrum Asyl und Migration (IZAM) ist die zentrale Fachinformationseinrichtung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. [...] Das IZAM stellt verlässliche, umfassende und aktuelle Informationen zu Herkunfts- und Transitstaaten von Migrantinnen und Migranten zur Verfügung, ebenso wie zum Weltflüchtlings- und Migrationsgeschehen und dessen Ursachen.” (Informationszentrum Asyl und Migration, August 2019, S. 2)

“ Die Hauptaufgaben des IZAM sind: Gewinnung, Aufbereitung und Dokumentation der Informationen mit Quellennachweis; Analyse und Breitstellung [sic!] der Informationen für interne und externe Bedarfsträger; Kooperation mit anderen Asylbehörden und Netzwerken (z.B. Europäisches Migrationsnetzwerk - EMN) auf europäischer und internationaler Ebene zum Zweck des Informationsaustauschs und der Schaffung von Synergieeffekten.” (BAMF-Website, Informationszentrum Asyl und Migration, ohne Datum)

Finanzierung:

Staatliche Finanzierung (Bundesrepublik Deutschland)

Umfang der Berichterstattung:

Geografischer Schwerpunkt: alle Länder

Thematischer Schwerpunkt: alle für Integration, Migration, Asyl und Flucht relevanten Themen

Methodologie:

“Das Bundesamt ist eine Bundesbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern (BMI). Mit seinen dezentralen Standorten, darunter Außenstellen, Ankunftszentren sowie Entscheidungszentren, steht es in direktem Kontakt mit allen Akteuren des Flüchtlingsschutzes und der Integrationsarbeit. [...] In den Ankunftszentren werden alle für das Asylverfahren erforderlichen Schritte unter einem Dach durchgeführt. Dies beinhaltet die ärztliche Untersuchung durch die Länder, die Erfassung der persönlichen Daten und die Identitätsprüfung, die Antragstellung, Anhörung und Entscheidung über den Asylantrag durch das Bundesamt sowie eine Erstberatung zum Arbeitsmarktzugang durch die örtliche Arbeitsagentur. [...] In den Außenstellen führt das Bundesamt das Asylverfahren mit Antragstellung, Anhörung und Entscheidung über komplexere Fälle durch. Einige Außenstellen sind als sogenannte Regionalstellen Ansprechpartner für die Träger von Integrationsmaßnahmen und verantwortlich für die Integrationsarbeit vor Ort. [...] In den Entscheidungszentren wird über entscheidungsreife Asylanträge von Antragstellenden entschieden, die bereits angehört worden sind.” (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Das Bundesamt und seine Aufgaben - Kompetenzzentrum für Asyl, Migration und Integration, August 2016, S. 3)

“Das IZAM [Informationszentrum Asyl und Migration] gliedert sich in Bibliothek, Dokumentationsbereiche und Länderanalyse-Referate, in denen Juristinnen und Juristen, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Dokumentarinnen und Dokumentare, Politologinnen und Politologen und andere wissenschaftliche Mitarbeitende die Informationen sammeln und verarbeiten.” (BAMF-Website, Informationszentrum Asyl und Migration, ohne Datum)

“MILo (Migrations-InfoLogistik) ist das Länderinformationssystem des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Hier finden Sie spezifische Informationen zur Lage in den Herkunftsländern von Migrantinnen und Migranten sowie in anderen Aufnahme- und Transitstaaten und allgemeine Erkenntnisse zu den einzelnen Nationen.” (BAMF-Website, Datenbank MILo, ohne Datum)

Länderberichte werden “gemäß der EASO COI Report Methodology (2012), den gemeinsamen EU-Leitlinien für die Bearbeitung von Informationen über Herkunftsländer (2008) sowie den Qualitätsstandards des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (2013) auf Grundlage sorgfältig ausgewählter und zuverlässiger Informationen erstellt.” Werden “Informationen im Rahmen sogenannter Fact-Finding-Missions in den Herkunftsländern gewonnen” erfolgt dies “unter Berücksichtigung der gemeinsamen EU-Leitlinien für (gemeinsame) Fact-Finding-Missions (2010).” Zur Verfügung gestellte Informationen werden “mit größter Sorgfalt recherchiert, bewertet und aufbereitet. Alle Quellen werden genannt und nach wissenschaftlichen Standards zitiert.” Die Ausarbeitung “erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Findet ein bestimmtes Ereignis, eine bestimmte Person oder Organisation keine Erwähnung, bedeutet dies nicht, dass ein solches Ereignis nicht stattgefunden hat oder die betreffende Person oder Organisation nicht existiert. Der Bericht/die Information erlaubt keine abschließende Bewertung darüber, ob ein individueller Antrag auf Asyl-, Flüchtlings- oder subsidiären Schutz berechtigt ist.” Die benutzte Terminologie soll “nicht als Hinweis auf eine bestimmte Rechtsauffassung verstanden werden. Die Prüfung des Antrags auf Schutzgewährung muss durch den für die Fallbearbeitung zuständigen Mitarbeiter erfolgen. Die Veröffentlichung stellt keine politische Stellungnahme des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge dar.” (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Länderreport 21; Russische Föderation; LGBTI in Tschetschenien, November 2019, Disclaimer)

Sprachen, in der/denen die Quelle publiziert:

Deutsch. Manche Publikationen auch auf Englisch.

Weitere Informationen:

Webseite des IZAM, ohne Datum
https://www.bamf.de/DE/Behoerde/Informationszentrum/informationszentrum-node.html;jsessionid=56E4BDAA2971FDC6F54AAF6A7976FB58.internet282

BAMF: Informationszentrum Asyl und Migration, August 2019
https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Behoerde/Informationszentrum/flyer-informationszentrum-asyl-und-migration.pdf?__blob=publicationFile&v=9

MILo, ohne Datum
https://milo.bamf.de/milop/cs.exe?func=llworkspace

BAMF: Das deutsche Asylverfahren - ausführlich erklärt, November 2014
https://www.sachsen.de/assets/Das_deutsche_Asylverfahren_ausfuehrlich_erklaert_Broschuere_BAMF(1).pdf

BAMF, Den Menschen im Blick - Sicherheit geben. Chancen ermöglichen. Wandel leben, Jänner 2019
https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Behoerde/broschuere-leitbild.pdf?__blob=publicationFile&v=8



Zugriff auf alle Links am 20. Februar 2020