Bertelsmann Stiftung
http://www.bertelsmann-stiftung.de
Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: 20. Februar 2014
In einem Satz: Die Bertelsmann Stiftung ist eine deutsche gemeinnützige Denkfabrik mit Sitz in Gütersloh.
Leitbild/Mandat/Ziele:
„Unser vorrangiges Ziel ist eine möglichst große und nachhaltige gesellschaftliche Wirkung unserer Arbeit. Unsere Aktivitäten fokussieren wir nur auf Themen, die entscheidenden Einfluss auf die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft haben.“ (Bertelsmann Stiftung: Ziele, ohne Datum)
„Wir konzentrieren uns in unserer Arbeit auf die Bereiche, in denen wir durch unsere Projekterfahrung besonders hohe Kompetenz erworben haben: bessere Bildung, eine gerechtere und effiziente Wirtschaftsordnung, ein vorsorgendes Gesundheitswesen, eine lebendige Bürgergesellschaft und wachsende internationale Verständigung.“ (Bertelsmann Stiftung: Ziele, ohne Datum)
Finanzierung:
Die Bertelsmann Stiftung „finanziert ihre gemeinnützige Arbeit überwiegend aus den Erträgen ihrer Beteiligung an der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Um die Verwendung ihrer Mittel öffentlich zu dokumentieren, veröffentlicht die Stiftung ihren Finanzbericht nach Abschluss des Geschäftsjahres und Prüfung durch die Aufsichtsbehörde. Seit ihrem Bestehen hat die Bertelsmann Stiftung rund 928 Mio. Euro für gemeinnützige Arbeit zur Verfügung gestellt. Im Geschäftsjahr 2010 betrug der Gesamtaufwand der Bertelsmann Stiftung 60,3 Mio. Euro.” (Bertelsmann Stiftung: Daten und Fakten, ohne Datum)
Umfang der Berichterstattung:
Ländergutachten (Transformationsindex) zu 129 Staaten zu politischer Partizipation; Rechtsstaatlichkeit; Stabilität demokratischer Institutionen; sozioökonomischer Entwicklung; Wirtschaft; Privateigentum; etc.
Methodologie:
„Der Transformationsindex basiert auf einer qualitativen Expertenbefragung, in der verbale Einschätzungen in numerische Bewertungen übersetzt und in einem mehrstufigen Review-Prozess überprüft und sowohl intra- als auch interregional vergleichbar gemacht werden. […] Die Bewertung der Staaten erfolgt durch jeweils zwei Länderexperten. Um sowohl die externe als auch die interne Perspektive bei der Länderanalyse zu berücksichtigen und die Objektivität zu erhöhen, werden in der Regel je ein auswärtiger und ein lokaler Gutachter in das Bewertungsverfahren eingebunden. Insgesamt arbeiten 246 Experten aus führenden Forschungsinstitutionen in aller Welt an der Erstellung der Ländergutachten und der Bewertung der Indikatoren mit.“ (Bertelsmann Stiftung: Methode, ohne Datum)
Sprache(n), in der/denen die Quelle publiziert:
Englisch
Abdeckung auf ecoi.net:
Vierteljährliche Abdeckung auf ecoi.net, zu Ländern mit Priorität A-C.
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle: http://www.ecoi.net/de/source/2246
Weitere Informationen:
Schuler, Thomas: Bertelsmannrepublik Deutschland : eine Stiftung macht Politik, 2010 (ISBN 978-3-593-39097-0)
Lobbypedia: Bertelsmann Stiftung, ohne Datum
https://lobbypedia.de/wiki/Bertelsmann_Stiftung
Der Tagesspiegel: Macht ohne Mandat, 25. September 2006
http://www.tagesspiegel.de/zeitung/macht-ohne-mandat/755580.html
 
Homepage:
http://www.bertelsmann-stiftung.de
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle