Diese Seite bietet einen Überblick über von ecoi.net gesammelte Landkarten zu Afghanistan. Darüber hinaus stehen die Landkarten auch in der Volltextsuche zur Verfügung.

Ethnische Gruppen und Topographie

Ein Länderprofil der CIA von 2012 enthält Karten zu ethnolinguistischen Gruppen, der Bevölkerungsdichte und Gebirgen, wichtige Straßen und Gewässern:

    Ein Atlas des Bundesministeriums für Inneres und des Bundesministeriums für Landesverteidigung von 2018 bietet Karten zur Topographie, zu ethnischen Gruppen und religiösen Gruppen:

      In der ecoi.net-Suche finden Sie weitere Landkarten zu:

      Administrative Gliederung: Distrikte

      2014 veröffentlichte UN OCHA eine Reihe von Atlanten mit Referenzkarten der Distrikte Afghanistans. Siehe zu Unklarheiten betreffend die offizielle Anzahl und Gliederung der Distrikte auch die Informationen der Afghanistan Analysts zu offiziellen Distrikten von 2018: AAN, 16. August 2018.

        Weitere politische Landkarten in der ecoi.net-Suche.

        Städte

        Zur Landnutzung afghanischer Städte veröffentlichte die Regierung Afghanistans gemeinsam mit UN-HABITAT 2015 folgende Publikation:

          Weitere Stadtpläne in der ecoi.net-Suche.

          AIMS-Landkarten

          Das Afghanistan Information Management Services (AIMS) veröffentlichte vor längerer Zeit ausführliche und detaillierte Landkarten zu Afghanistan. Darunter sind sowohl Hintergrundkarten wie etwa zu Vegetation und Wetter oder zur Geologie, als auch detaillierte Karten der (damaligen) Distrikte. Allerdings sind diese Karten nicht mehr bei AIMS verfügbar. Die Links der auf ecoi.net gesammelten AIMS-Landkarten können aber zumindest teilweise über die Wayback Machine des Internet Archives abgefragt werden.

          Weitere Landkarten

          Weitere Landkarten und Infografiken mit Filtermöglichkeiten finden Sie in der ecoi.net-Suche: Landkarten zu Afghanistan auf ecoi.net. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Texterkennung bei Landkarten häufig nicht gut funktioniert. Das bedeutet, dass etwa Ortsnamen, selbst wenn sie in Karten verzeichnet sind, nicht immer mittels Volltextsuche gefunden werden können.