Ein Funken der Hoffnung für Nord- und Süd-Kivu?