WORLD ORGANISATION AGAINST TORTURE (OMCT)
http://www.omct.org/
 
Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: 21. Mai 2014
In einem Satz: Die Weltorganisation gegen Folter (World Organisation against Torture bzw. Organisation Mondiale Contre la Torture, OMCT) ist ein Netzwerk von NGOs, die zum Schutz von Menschenrechten und zur Beendigung von Folter und Straflosigkeit arbeiten. Es bietet Opfern von Folter Unterstützung, agiert als Sprachrohr für Personen, die von Folter betroffen sind und dokumentiert weltweit Menschenrechtsverletzungen.
Abdeckung auf ecoi.net:
Urgent appeals/Interventions, Reports, Press Releases/Statements.
Abdeckung auf ecoi.net zweimal wöchentlich, zu Länden mit Priorität A-D (alle auf ecoi.net verfügbaren Länder).
Leitbild/Mandat/Ziele:
„1985 gegründet, ist OMCT heute die wichtigste Koalition internationaler NGOs im Kampf gegen Folter. [...] Mit 311 verschiedenen Organisationen, die in ihrem SOS-Torture-Netzwerk beheimatet sind, und Zehntausenden BerichterstatterInnen in jedem Land ist OMCT das wichtigste NGO-Netzwerk, das weltweit zum Schutz und zur Stärkung von Menschenrechten tätig ist.
Mit Hauptsitz in Genf bietet das Internationale Sekretariat von OMCT personalisierte medizinische, rechtliche und/oder soziale Unterstützung für Hunderte Folteropfer, und garantiert die tägliche Aussendung dringlicher Appelle auf der ganzen Welt, um Individuen zu schützen und gegen Straflosigkeit vorzugehen.“ (OMCT: About, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD).
Das wichtigste Anliegen von OMCT ist die Vernetzung von Organisationen, die in von Gewalt betroffenen Ländern agieren, und „deren Handlungen zu koordinieren und zu unterstützen, um die Effizienz dieser Handlungen zu maximieren. Das SOS-Torture-Netzwerk ist deswegen der wichtigste Kern der Arbeit von OMCT.“ (OMCT: Network, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)
Finanzierung:
Finanzierungsquellen von OMCT sind u.a. NGOs, Stiftungen, Regierungen wie z.B. jene Deutschlands, Norwegens oder der Schweiz, Schweizer Kantone und Kommunen, Fonds der Vereinten Nationen, die Europäische Kommission, sowie Mitgliedsbeiträge des SOS-Torture Network. Für mehr Informationen zu Geldgebern und Finanzgebaren siehe den Jahresbericht von OMCT:
OMCT: 2012 Annual Report – Nothing can justify torture under any circumstances, September 2013
http://www.omct.org/files/2013/09/22379/omct_annual_report_2012___english.pdf
 
Umfang der Berichterstattung:
Geographischer Fokus: Alle Länder.
Thematischer Fokus: Menschenrechtsverletzungen, vor allem solche, die mit Folter, Massenexekutionen, Verschleppungen und allen Formen grausamer, unmenschlicher oder entwürdigender Behandlung in Zusammenhang stehen. (OMCT: About, ohne Datum)
Ursprünglich waren die Aktivitäten von OMCT vor allem auf dringliche Kampagnen und dringende Unterstützung von Folteropfern ausgerichtet. Im Laufe der Zeit beschloss OMCT jedoch, sich vor allem auf thematische Aktivitäten, die sich auf Kinderrechte, MenschenrechtsaktivistInnen, Gewalt gegen Frauen und sozio-ökonomische Themen im Kampf gegen Folter beziehen, zu konzentrieren. (OMCT: History, ohne Datum)
Methodologie:
„Die Struktur des SOS-Torture-Netzwerks ermöglicht OMCT, Aktivitäten vor Ort zu stärken und den Zugang nationaler NGOs internationalen Institutionen vorzuziehen. Die Mitgliedsorganisationen tauschen neben Informationen zu spezifischen Situationen und Fällen auch ihre Erfahrungen, die bei der Arbeit direkt im Feld gewonnen wurden, ihre Methoden zur Intervention und ihre eigenen Beobachtungen zu politischen, rechtlichen, sozialen und wirtschaftlichen Reformen aus, die benötigt werden, um Menschenrechte zu stärken.“ (OMCT: History, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)
OMCT „setzt eine Reihe von Handlungen, um Folter und anderen Menschenrechtsverletzungen ein Ende zu setzen; dazu gehören Prävention, Anprangerung, Stärken des Bewusstseins, Training, Anwaltschaft, gerichtliche Verfolgung der TäterInnen, und Unterstützung und Rehabilitierung der Opfer.“ (OMCT: Activities, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)
Sprache(n), in der/denen die Quelle publiziert:
Die meisten Berichte werden auf Englisch und Französisch veröffentlicht, manche auf Spanisch.
Weitere Informationen:
OMCT: 2012 Annual Report – Nothing can justify torture under any circumstances, September 2013
http://www.omct.org/files/2013/09/22379/omct_annual_report_2012___english.pdf
OMCT: The Observatory for the Protection of Human Rights Defenders, ohne Datum
http://www.omct.org/human-rights-defenders/observatory/
 
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle: http://www.ecoi.net/de/source/92
Zugriff auf alle Links am 21. Mai 2014.
Homepage:
http://www.omct.org/
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle