UN-Unterstützungsmission für den Irak (UN Assistance Mission for Iraq) (UNAMI)
http://www.uniraq.org/
 
Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: 28. April 2017

In einem Satz: Gegründet im Jahr 2003 durch die Resolution 1500 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, arbeitet die UN-Unterstützungsmission für den Irak (UNAMI) um Bemühungen für nationale Entwicklung auf humanitärer, Wahl- und politischer Ebene im Irak zu unterstützen.

Abdeckung auf ecoi.net:
UNAMI Human Rights Reports (PR)
Vierteljährliche Abdeckung auf ecoi.net, für den Irak.

Leitbild/Mandat/Ziele:
„Die UN-Unterstützungsmission für den Irak (UNAMI) ist eine politische Mission, 2003 von der Resolution 1500 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen auf Ersuchen der irakischen Regierung gegründet. Seitdem ist sie vor Ort und 2007 wurde ihre Rolle stark ausgeweitet durch die Verabschiedung der Resolution 1770.“ (Uniraq-Website: UN Assistance Mission for Iraq, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)

“Die Mission ist angeordnet ‚wenn Umstände es erlauben’ und ‚auf Ersuchen der irakischen Regierung’
  1. Die irakische Regierung zu beraten, unterstützen und zu assistieren […]
  2. Zu fördern, unterstützen und zu erleichtern in Koordination mit der irakischen Regierung. […]
  3. Und den Schutz der Menschenrechte und der Justizreform und der Rechtsreform zu fördern um die Rechtsstaatlichkeit in Irak zu stärken.“ (Uniraq-Website: UNAMI Mandate, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)
„Nachdem sie erfolgreich geholfen haben, Iraks erste hohe Wahlkommission zu errichten, auszubilden und zu beraten, hilft die Mission derzeit der Regierung eine unabhängige hohe Kommission für Menschenrechte zu errichten, um die Rechte der irakischen Bevölkerung entsprechend der internationalen Standards zu fördern und zu schützen.
Die Mission wird von der UN-Hauptabteilung Politische Angelegenheiten verwaltet und von der Hauptabteilung Friedenssicherungseinsätze unterstützt, sowie von der Hauptabteilung Unterstützung der Feldeinsätze.“  (Uniraq-Website: Facts and Figures, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)

Finanzierung:
Das von der Vereinten Nationen für UNAMI beantragte Budget für 2016-2017 wird auf $120.1 Millionen geschätzt. (UN website: Budget Committee Approves Texts on United Nations Internal Justice System, Cash Position of Mission in Mali, 8 Dezember 2015)

Keine weiteren Informationen gefunden.

Umfang der Berichterstattung:
Geographischer Schwerpunkt: Irak.
Thematischer Schwerpunkt: Politische Angelegenheiten, Wahlunterstützung, Menschrechte und Gerechtigkeit, Entwicklung und humanitäre Hilfe, Bildung & Alphabetisierung, Umwelt & Wasser/sanitäre Einrichtungen, Beschäftigung, Gesundheit, Wohnungen/Unterbringung, Elektrizität, Flüchtlinge & Binnenflüchtlinge, Jugend & Frauen, Anti-Korruption

Methodologie:
UNAMI, in Kooperation mit dem OHCHR, veröffentlicht Menschenrechtsberichte über den Irak, in denen „die meisten Informationen, die in diesem Bericht enthalten sind, wenn möglich, auf direkten Beobachtungen und auf Zeugenberichten, die direkt von Betroffenen, Überlebenden oder ZeugInnen von Menschrechtsverletzungen und Misshandlungen und/oder Verletzungen des humanitären Völkerrechts erlangt wurden, basieren. UNAMI/OHCHR betreiben weiterhin Interviews mit Binnenflüchtlingen in der Kurdistan Region in Irak (KR-I), Kirkuk und Diyala Governorates, und anderen Gebieten in Irak, als auch mit anderen Betroffenen, Überlebenden und ZeugInnen anderer Ereignisse. Informationen wurden ebenfalls von einer Vielzahl and Quellen einbezogen, inklusive Regierungs- und Nichtregierungs-Agenturen und Organisationen, und Einrichtungen der Vereinten Nationen. Sofern nicht ausdrücklich angegeben, wurden alle Informationen in diesem Bericht bestätigt und verifiziert indem unabhängige, glaubwürdige und verlässliche Quellen genutzt wurden.“ (Report on Human Rights in Iraq January to June 2016, S. 7, 05 Dezember 2016, Arbeitsübersetzung ACCORD)

“Das Büropersonal arbeitet in Bagdad, Basra, Erbil und Kirkuk und mit einer begrenzten Präsenz in Mosul. Durch zivilgesellschaftliche PartnerInnen, WissenschaftlerInnen, Nichtregierungsorganisationen, UN Agenturen, Fonds und Programme, Mitglieder der internationalen Gesellschaft, die in Irak präsent ist, und gewöhnliche BürgerInnen, beobachtet das Team die Menschrechtssituation durch das Land und untersucht jegliche angebliche Verstöße, egal ob und von wem sie schlussendlich verübt wurden. Wenn ein Verstoß dem Büro gemeldet wird, ermitteln die MitarbeiterInnen das Ereignis, und, abhängig von der erhaltenen Information, setzen sie eine Vielzahl an Maßnahmen, ausgerichtet um Verstöße zu vermeiden oder zu beenden oder um Rechtsmittel von dem/r relevanten Pflichtenträger/in im Namen der Betroffenen einzuholen.“ (Uniraq-Website: Human Rights Office, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)

Sprache(n), in der/denen die Quelle publiziert:
Englisch, Arabisch, Kurdisch
 
Zugriff auf alle Links am 27. April 2017.
ecoi.net Zusammenfassung:
Homepage:
http://www.uniraq.org
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle