Freedom House
http://www.freedomhouse.org/
 
Letzte Aktualisierung dieser Quellenbeschreibung: 4. Juni 2014
In einem Satz: Freedom House ist eine Nichtregierungsorganisation mit Hauptsitz in Washington, D.C., die sich mit der Untersuchung und Förderung von Demokratie, politischer Freiheit und Menschenrechten weltweit beschäftigt.
 
Abdeckung auf ecoi.net:
Freedom in the World, Freedom on the Net, Freedom of the Press, Nations in Transit, ausgewählte spezielle Berichte.
Wöchentliche Abdeckung auf ecoi.net, zu Ländern mit Priorität A-C, Jahresberichte auch für Priorität D.
 
Leitbild/Mandat/Ziele:
„Freedom House ist eine unabhängige Nichtregierungsorganisation zur weltweiten Entfaltung der Freiheit. Freiheit ist nur in demokratischen politischen Systemen möglich, in denen die Regierungen ihrem Volk gegenüber rechenschaftspflichtig sind, wo Rechtsstaatlichkeit herrscht und Meinungs- und Vereinigungsfreiheit, Glaubensfreiheit und Respekt für die Rechte von Minderheiten und Frauen garantiert sind.
Freiheit hängt letztlich vom Einsatz mutiger und engagierter Männer und Frauen ab. Wir unterstützen gewaltfreie Bürgerinitiativen in Gesellschaften, in denen Freiheit eingeschränkt oder bedroht ist, und stehen Ideen und Kräften entgegen, die das Recht aller Menschen auf Freiheit anfechten. Freedom House wirkt mittels Forschungen und tatkräftigem Einsatz als Katalysator für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.“ (Freedom House: About the Author, ohne Datum, Arbeitsübersetzung ACCORD)
Freedom House wurde 1941 als soziale Bewegung zur Unterstützung des amerikanischen Volkes im Zweiten Weltkrieg gegründet. In der Nachkriegszeit wurde die Organisation zu einer international anerkannten Einrichtung zur Förderung von Freiheit und Demokratie. Seit 1973 gibt Freedom House seinen Jahresbericht Freedom in the World heraus (Freedom House: Our History, ohne Datum)
 
Finanzierung:
Die Finanzierung von Freedom House stützt sich auf öffentliche Gelder und auf steuerlich absetzbare Spenden von privaten Stiftungen, privaten Firmen und Einzelpersonen. Die US-Regierung stellt den Großteil des Jahresbudgets zur Verfügung, was immer wieder zu Kritik führt. (Freedom House: Freedom House Annual Reports, ohne Datum)
Eine Liste der Mitglieder des Kuratoriums findet sich auf der Website von Freedom House.
Freedom House: Our Leadership, ohne Datum)
 
Umfang der Berichterstattung:
Es gibt im wesentlichen vier Berichtsserien – Freedom in the World, Freedom on the Net, Freedom of the Press, Nations in Transit und Countries at the Crossroads. Bei diesen handelt es sich um Länderberichte.
Freedom in the World liefert eine Beurteilung von persönlicher, politischer und ökonomischer Freiheit in jedem Land der Welt. Freedom on the Net beurteilt den Grad der Freiheit des Internets und von digitalen Medien weltweit. Freedom of the Press behandelt die Medienfreiheit jedes Landes. Nations in Transit beobachtet die Entwicklung von 29 Ländern und Regionen Mitteleuropas und der ehemaligen Sowjetunion im Hinblick auf die Entwicklung demokratischer Strukturen. Countries at Crossroads hat von 2004 bis 2012 jährlich über Reformen in strategisch wichtigen Ländern berichtet. (Freedom House: Reports, ohne Datum)
 
Methodologie:
„In Zusammenarbeit mit Methodologie-Experten hat Freedom House eine Methodologie mit einem Fragebogen entwickelt, der zur Erstellung sowohl analytischer Berichte als auch zahlenmäßiger Einstufungen für jede Regierung führt. Die Methodologie der Befragung stellt für die Autoren einen transparenten und einheitlichen Leitfaden zur Auswertung und Analyse der betreffenden Länder dar und benutzt dieselben Bezugswerte für qualitative und quantitative Berichte, die als gegenseitige Bestätigung betrachtet werden. Das Endergebnis ist ein System vergleichender Einstufungen, begleitet von Berichten, die das Engagement der Regierungen im Hinblick auf den Beschluss und die Einhaltung entsprechender Gesetze widerspiegeln.
Freedom House wirbt prominente Wissenschaftler und Forscher zum Verfassen der Länderberichte an. Zur Vorbereitung der Berichte nimmt Freedom House eine systematische Datensammlung vor. Jeder qualitative Länderbericht umfasst etwa 7.000 Wörter. Experten für die Region überprüfen den Entwurf und merken schriftlich an, wo Änderungen, Erweiterungen oder Erläuterungen notwendig sind. Die Verfasser werden gebeten, bei der Erstellung der qualitativen Berichte möglichst ausführliche Informationen zu allen Fragen zu finden.“  (Freedom House: Survey Methodology for Countries at the Crossroads 2007, 2007, Arbeitsübersetzung ACCORD)
„Die Forschungsergebnisse werden nach einem vielschichtigen Prozess von Analyse und Evaluation, durch ein Team bestehend aus regionalen Experten und Wissenschaftlern, erreicht. Obwohl es systembedingt ein Element der Subjektivität in den Forschungsergebnissen gibt, betont der Beurteilungsprozess intellektuelle Strenge und ausgewogene und unvoreingenommene Urteile.“  (Freedom House: Methodology for Freedom in the World 2012, 2012, Arbeitsübersetzung ACCORD)

Weitere Informationen zu Methodologien der einzelnen Berichtsreihen:
Freedom House: Freedom on the Net 2013 2013 Methodology and Checklist of Questions, ohne Datum
Freedom House: Freedom of the Press 2014 Methodology, ohne Datum
Freedom in the World 2014 Methodology, ohne Datum
Freedom House: Nations in Transit 2013 Methodology, ohne Datum
 
 
 
Sprache(n), in der/denen die Quelle publiziert:
Die Freedom House Website ist nur auf Englisch zugänglich.

Die Publikationen werden hauptsächlich auf Englisch, in Ausnahmefällen auch in anderen Sprachen, veröffentlicht.

Weitere Informationen:
Gerardo L. Munck, Jay Verkuilen: Conceptualizing and measuring democracy: Evaluating Alternative Indices, 1. Februar 2002
United Nations Economic and Social Council, Committee on Non-Governmental Organizations: Special report by Freedom House [E/C.2/2001/3], 30. April 2001

 
 
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle: (http://www.ecoi.net/en/source/16
Zugriff auf alle Links am 27. Mai. 2014.
 
 
Homepage:
http://www.freedomhouse.org/
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle