EUROPEAN ROMA RIGHTS CENTRE
http://www.errc.org/
Leitbild/Mandat:
Das Europäische Zentrum für Romarechte (European Roma Rights Centre, ERRC) ist eine internationale Bürgerrechtsorganisation, die die Situation von Roma in Europa überwacht und sich mit einer Reihe von Aktivitäten zur Bekämpfung von Rassismus gegen Roma und Verletzungen der Menschenrechte von Roma befasst. Die Aktivitäten umfassen vor allem die strategische Prozessführung, internationale Anwaltschaft, Forschung und Strategieentwicklung und das Training von Roma-AktivistInnen.
Das ERRC arbeitet mit der International Helsinki Federation for Human Rights zusammen und hat beratenden Status beim Europarat und beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen. (vgl. ERRC Website, http://www.errc.org/About_index.php, Zugriff am 16. Dezember 2008, Übersetzung ACCORD)
Ziegruppe:
EntscheidungsträgerInnen und Zivilgesellschaft
Ziele:
Die Aktivitäten des ERRC umfassen die Überwachung der Menschenrechtssituation von Roma in Europa, die Veröffentlichung von Informationen zu Verstößen gegen die Menschen­­rechte von Roma sowie über die Roma-Bürgerrechtsbewegung; weiters stellt das ERRC rechtliche Unterstützung einschließlich Prozessbegleitung für Roma, die Opfer von Menschenrechtsverletzungen wurden, zur Verfügung, entwickelt, basierend auf der Analyse der bestehenden Gesetzeslage Strategien, die zum Empowerment von Roma beitragen sollen und versucht das Netzwerk von Rechtsexperten, die für Roma arbeiten, zu stärken; durch die Veranstaltung von Seminaren möchte das ERRC Wissen über die Rechte von Roma verbreiten; weitere Aufgabenbereiche des ERRC sind: Advocacy von Roma-Rechten bei Regierungen und internationalen Organisationen, Verwaltung eines Dokumentations­zentrums mit Materialien betreffend Menschenrechte und Gesetzeslage, Vergabe von Stipendien an studierende Roma. (vgl.: ERRC Website, http://www.errc.org/Overview_index.php, Zugriff am 16. Dezember 2008, Übersetzung ACCORD)
Finanzierung:
Die wichtigsten Sponsoren sind bzw. waren: Die britische Botschaft in Budapest, Charity Know How Programme of the Allavida Foundation; Charles Stewart Mott Foundation; Eurasia Foundation; die Europäische Kommission; Ford Foundation; Human Rights Project Fund of the Foreign and Commonwealth Office of the United Kingdom; das niederländische Außenministerium; das norwegische Außenministerium; Open Society Institute; Ruben and Elisabeth Rausing Trust. (vgl. ERRC Website, http://www.errc.org/About_index.php, Zugriff am 16. Dezember 2008, Übersetzung ACCORD)
ERRC ist auch auf private Spenden angewiesen.
Umfang der Berichterstattung:
Geographischer Schwerpunkt: Albanien, Österreich, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Kosovo, Lettland, Litauen, Makedonien, Moldau, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien und Montenegro, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Niederlande, Türkei, Ukraine, Vereintes Königreich.
Thematischer Schwerpunkt: Zugang zu fairen Gerichtsverfahren, Anti-Diskriminierungsgesetze, Zwangssterilisation, Diskriminierung, wirtschaftliche und soziale Rechte, Bildung, Arbeit, Statistiken zu ethnischer zugehörigkeit, extreme Armut, Zwangsmigration, Regierungsprogramme für Roma, Hassrede, Gesundheitsversorgung, Wohnen, Menschenrechtsverteidiger, Rechtsvertretung, Medien, Mobilisierung/Partizipation.
Methodologie der Berichterstattung:
Das ERRC führt verlässliche und auf Fakten basierende Recherchearbeiten in Zentral- und Osteuropa, westeuropäischen Ländern, Russland, der Ukraine, und dem Kaukasus durch. […] ERRC-Berichte, Kampagnen, und rechtliche Unterstützungsinitiativen basieren auf umfassenden Recherchen, welche in Übereinstimmung mit erprobten methodischen Ansätzen für die Erforschung von Menschenrechtsthemen durchgeführt werden. (vgl.: ERRC Website, http://www.errc.org/Research_index.php, Zugriff am 16. Dezember 2008, Übersetzung ACCORD)
Publikationsrhythmus:
Die Publikationen des ERRC umfassen:
- Roma Rights (Zeitschrift des ERRC)
- Nachrichten des ERRC (Newsletter mit überblicksmäßiger Darstellung der wichtigsten Tätigkeiten und Veranstaltungen des ERRC)
- Menschenrechtsberichte/Länderberichte (umfassende Berichte zur Situation der Roma in jeweils einem spezifischen Land)
- thematische Berichte (zu Spezialthemen im Bereich Roma-Rechte; basieren auf Recherchearbeit in verschiedenen Ländern)
- ERRC Presseaussendungen
Alle Publikationen erscheinen auf unregelmäßiger Basis.
Sprachen:
Englisch, Romani, Russisch, Türkisch;
Länderberichte werden zudem auch in den jeweiligen Landessprachen publiziert.
Navigation auf der Website:
Herkunftsländerinformation (COI) ist zu finden unter:
- Publications
- Research and Policy
- Legal Databases
Weitere Informationen:
Wikipedia: European Roma Rights Centre, ohne Datum(Deutsch)
http://de.wikipedia.org/wiki/European_Roma_Rights_Centre(Zugriff am 17. Dezember 2008)
 
Wikipedia: European Roma Rights Centre, ohne Datum (Englisch)
http://en.wikipedia.org/wiki/European_Roma_Rights_Centre(Zugriff am 17. Dezember 2008)
 
OSCE / High Commissioner on National Minorities: Press release - European Roma Rights Centre wins 2007 Max van der Stoel prize, 16. Oktober 2007
http://www.osce.org/hcnm/item_1_27361.html(Zugriff am 17. Dezember 2008)
Homepage:
http://www.errc.org/
Suche:
Alle auf ecoi.net verfügbaren Dokumente dieser Quelle