CSS Analysen zur Sicherheitspolitik Nr. 239: Mehr Kontinuität als Wandel im Kongo