a-4543 (ACC-GEO-4543)

Nach einer Recherche in unserer Länderdokumentation und im Internet können wir Ihnen zu oben genannter Fragestellung Materialien zur Verfügung stellen, die unter anderem folgende Informationen enthalten:

Organisation „Krunk“: Ethnischer Hintergrund; Gründung (Datum und Personen); Vorsitzende der Krunk , Sitz der Organisation

Laut einem Artikel der Zeitschrift Moscow Defense Brief (MDB) aus dem Jahr 2002 ist die Krunk (dt.: „Kranich“) eine in Abchasien tätige, „armenische kulturell-wohltätige Gesellschaft“, die Ende der 1980er Jahre entstanden ist, und die mit der Partei der Daschnaktsutiun in Armenien in Verbindung steht. An ihrem Gründungskongress im Januar 1990 hätten 350 Delegierte aus allen Regionen Abchasiens und 150 Gäste aus anderen Teilrepubliken der UdSSR teilgenommen (MDB, 2002).

In einem Bericht der Armenian General Benvolent Union (AGBU) vom 11. Januar 2004 wird angekündigt, dass sich die Krunk mit einer anderen Vereinigung von abchasischen Armeniern, der „Maschtots“, vereinigen würde. Beide Organisationen seien Ende der 1980er Jahre gegründet worden, um Aktivitäten der abchasischen Armenier zu organisieren. Dabei würde die Krunk von der Armenischen Revolutionären Föderation (Daschnaktsutiun) unterstützt (AGBU, 11. Januar 2004).

Auf der Homepage der abchasischen Internetnachrichtenagentur apsny.ru wurde am 15. April 2004 gemeldet, dass sich die Krunk an diesem Tag mit zwei anderen abchasisch-armenischen Organisationen, nämlich der „Maschtots“ aus Gagra und dem „Kulturzentrum“, zur „Armenischen Gemeinschaft der Republik Abchasien“ vereinigt hätte (apsny.ru, 15. April 2004).

Zur Führung der Krunk gibt es unterschiedliche Angaben:

apsny.ru nennt als Leiter („rukowoditel“) Albert Topoljan (apsny.ru, 15. April 2004), während in einer Reportage auf der Homepage Armenia.ru Galust Trapizonjan als Leiter der Krunk bezeichnet wird (Armenia.ru, 26. September 2003).

Eurasianet zitiert die georgische Zeitung Dilis Gazeti vom 18. März 2002, in der Galust Trapizonjan als Vorsitzender („chairman“) der Krunk genannt wird, allerdings in Klammern und mit Fragezeichen versehen (Eurasianet, 28. März 2002).

In einer Meldung der Nachrichtenagentur Interfax vom 5. Januar 2004, die von Memorial zitiert wird, wird Galust Trapizonjan als Präsident der Krunk genannt (Interfax, 5. Januar 2004).

Mehrere Quellen geben an, dass die Krunk ihre Basis in Suchumi in Abchasien hat (Armenia.ru, 26. September 2003; Ekavkaz, 3. November 2003).

Verhältnis der Krunk zum georgischen Staat

Auf der Homepage Ekavkaz.org wird in einem Bericht vom 3. November 2004 über die Rolle der Armenier im Konflikt zwischen Abchasien und Georgien auch auf die Krunk eingegangen:

Die Krunk und die Maschtots seien seit den 1980er Jahren die beiden wichtigsten armenischen Organisationen in Abchasien, wobei die Krunk ihre Basis in Suchumi hätte. Die Krunk hätte unter der Führung von Albert Topoljan die abchasische Seite gegen die Georgier unterstützt. Dieser hätte die armenische Bevölkerung Abchasiens dazu aufgerufen, auf abchasischer Seite an den Kämpfen teilzunehmen, allerdings sei diesem Aufruf nicht massenhaft Folge geleistet worden.

Georgische Einheiten hätten diesem Bericht zufolge eine regelrechte Jagd auf die Verwandten der Krunk-Führung gemacht, so sei die Mutter Topoljans ermordet worden. Daraufhin hätten sich mehr Armenier für die abchasische Seite engagiert. Eine armenische Einheit, die der Krunk teilweise nahe stand, hätte im Krieg auf abchasischer Seite teilgenommen (Ekavkaz, 3. November 2003).

Das armenische Nachrichtenportal Armeniadiaspora.com berichtet am 5. April 2004, dass die Krunk eine Reihe von Forderungen an die abchasische Separatistenregierung gestellt habe, ohne aber diese Forderungen genauer anzugeben. Dieser Meldung zufolge erinnerte die Führung der Krunk daran, dass die Armenier eine Schlüsselrolle bei der „Befreiung Abchasiens von den Georgiern“ gespielt hätten. Armeniadiaspora.com setzt dem aber dagegen, dass die Armenier im georgisch-abchasischen Krieg 1993 auf beiden Seiten gekämpft hätten (Armeniadiaspora.com, 5. April 2004).

In der oben erwähnten Reportage aus Armenia.ru wird als Vorsitzender der Krunk Galust Trapizonjan zitiert: Die Armenier Abchasiens hätten auf der Seite der Separatisten gekämpft, Trapizonjan selbst sei als „Held Abchasiens“ ausgezeichnet worden. Doch auch auf der georgischen Seite hätten Armenier gekämpft (Armenia.ru, 26. September 2003).

Minorities at risk (MAR) gibt an, dass die Krunk am 7. April 1995 gemeinsam mit anderen abchasischen Organisationen einen Appell an die damaligen Präsidenten Russlands und Georgiens, Jelzin und Schewardnatse, richtete, in dem diese aufgefordert wurden, die Unabhängigkeit Abchasiens anzuerkennen (MAR, 1. Juni 2004).

Die Nachrichtenagentur Kawkaskij Uzel zitiert am 14. Feburar 2002 eine Meldung der Nachrichtenagentur Gazeta SNG, der zufolge sich die Krunk an UNO-Generalsekretär Kofi Annan mit der Bitte gewendet hätte, die internationalen Sanktionen gegen Abchasien aufzuheben. Dieser Aufruf der Krunk wird dahingehend zitiert, dass Abchasien staatliche Unabhängigkeit erlangt habe, indem es sich vor den georgischen Besatzungstrupen geschützt habe, und dass die daraufhin eingeführten Sanktionen die Reisefreiheit und die Menschenrechte auch der in Abchasien lebenden Armenier verletzen würden (Kawkasskij Uzel, 14. Februar 2002).

Die gleichen Angaben über diesen Appell macht auch eine Meldung von Radio Free Europe/Radio Liberty (RFE/RL) (RFE/RL, 15. Februar 2002).

In der oben zitierten Meldung der Nachrichtenagentur Interfax vom 5. Januar 2004, die von Memorial zitiert wird, dementiert der Krunk-Präsident Trapizonjan georgische Medienberichte, dass es zu Spannungen zwischen der armenischen Bevölkerung Abchasiens und der abchasischen Führung gekommen sei (Interfax, 5. Januar 2004).

Detailfragen zur Krunk: Struktur, Anzahl der Mitglieder; Ziele und Methoden; Parteizeitung und Mitgliedsausweise

Auf der Homepage Open Society Archives (OSA) ist eine Zeitung namens “Krunk - Gaseta Armjanskogo kulturno-blagotworitelnogo obschtschestwa Respubliki Abchasija Krunk’ “ (dt. Krunk - Zeitung der armenischen kulturell-wohltätigen Organisation in der Republik Abchasien Krunk’) angeführt. Laut OSA erscheint diese Zeitschrift in Suchumi in Abchasien auf russischer Sprache (OSA, k.A.).

Zu den übrigen Detailfragen zur Krunk konnten in den ACCORD derzeit zur Verfügung stehenden Quellen keine Informationen gefunden werden.

Gab es zwischen 7. und 12. September 2000 eine Demonstration vor der Polizei in Ninotsminda? Wieviele Teilnehmer hatte die Demostration? Von wem und aus welchen Gründen wurde die Demonstration abgehalten?

In den ACCORD derzeit zur Verfügung stehenden Quellen konnten im Rahmen der zeitlich begrenzten Recherche keine Informationen dazu gefunden werden, ob es im September 2000 eine Demonstration in Ninotsminda gegeben hat.

Gab es am 14. Juni 2001 eine Demonstration in Acharkalak? Anzahl der Teilnehmer? Festnahmen durch die Polizei?

Es konnten keine Informationen zu einer Stadt namens Acharkalak gefunden werden, allerdings mehrere Berichte über einen russischen Stützpunkt in Achalkalaki (AFP, 24. Juni 2001).

Laut einer Meldung von PanarmenianNetwork gab es am 14. Juni 2001 eine Demonstration armenischer Einwohner von Achalkalaki gegen den Abzug der russischen Truppen. Im Rahmen dieser Proteste wurde ein Konvoi von zehn Lastwägen mit Spezialausrüstung und hochexplosivem Material daran gehindert, das Depot zu verlassen (PanArmenianNetwork, 15. Juni 2001).

Auch in einer Meldung von Interfax vom 14. Juni 2001 ist von befürchteten Protesten der Einwohner Achalkalakis gegen den Abzug der russischen Truppen die Rede (Interfax, 14. Juni 2004)

In den ACCORD derzeit zur Verfügung stehenden Quellen konnten im Rahmen der zeitlich begrenzten Recherche keine Informationen zur Anzahl der Teilnehmer und über eventuelle Festnahmen gefunden werden.

Diese Informationen beruhen auf einer zeitlich begrenzten Recherche in öffentlich zugänglichen Dokumenten, die ACCORD derzeit zur Verfügung stehen. Die Antwort stellt keine abschließende Meinung zur Glaubwürdigkeit eines bestimmten Asylansuchens dar.

Quellen:

Organisation "Krunk"

Verhältnis zum georgischen Staat

Detailfragen zur "Krunk": Anzahl der Mitglieder; Ziele und Methoden; Adresse; Parteizeitung und Mitgliedsausweise

Gab es am 14. Juni 2001 eine Demonstration in Acharkalak? Anzahl der Teilnehmer? Festnahmen durch die Polizei?